Die Hansainvest Lux wird zum 1. Juli 2019 die Gesellschaft auf eine dualistische Struktur mit Vorstand und Aufsichtsrat umstellen. Im Zuge dessen wird Christian Tietze zum neuen Vorstand bestellt. Neben Tietze, der zukünftig die Bereiche Administration sowie Legal & Fonds-Set-up verantwortet, werden die bisherigen Geschäftsführer Frank Linker und Martin Schulte als Vorstände fungieren. Linker ist dabei weiterhin für den Bereich Financial Assets verantwortlich und Schulte leitet den Bereich Alternative Investments. Der Aufsichtsrat setzt sich zusammen aus Marc Biermann, Jörg W. Stotz und Ludger Wibbeke.

"Die Anpassung auf eine dualistische Struktur mit Vorstand und Aufsichtsrat hat den Vorteil, dass das entscheidungstreffende Organ zukünftig in Luxemburg sitzt und nicht wie bisher – in Form des Verwaltungsrates – am Standort der Muttergesellschaft Hansainvest in Hamburg. Lediglich die Kontrolle erfolgt weiterhin von hier aus“, erklärt Stotz. "Die neue Struktur und die personelle Verstärkung führen zu einer weiteren Schärfung der Zuständigkeiten, insbesondere im Bereich Alternative Investments. Die Änderungen verfolgen zudem das Ziel, unsere Dienstleistungsqualität am Standort Luxemburg auch in starken Wachstumsphasen zu optimieren und gleichzeitig den Kunden weiterhin sehr individuell und persönlich beraten zu können", ergänzt Schulte.

Tietze (45) ist seit mehr als zwölf Jahren in der Fondsindustrie am Standort Luxemburg tätig. In den vergangenen fünf Jahren verantwortete er den Auf- und Ausbau des Deutschlandgeschäfts für Axxion, bei dem er zuvor auch den Bereich Legal & Fonds-Set-up geleitet hat. (mb)