Hosnia Said, Geschäftsführerin bei La Française Asset Management in Frankfurt, legt ihre Funktion zurück. Mit dem Ausscheiden der im Rahmen der Veritas-Investment-Übernahme zu La Française gestoßenen Said geht eine elfjährige Zusammenarbeit zu Ende, in deren Rahmen Said maßgeblich zur Positionierung der Gruppe im deutschen Markt beigetragen habe, schreibt La Française in einer Pressemitteilung. Über einen neuen Arbeitgeber Saids ist noch nichts bekannt.

Philippe Lecomte, Global Head Business Development & Corporate Development der La-Française-Gruppe, bedankte sich "persönlich und im Namen von La Française" für Saids "erfolgreiche Arbeit und ihre kontinuierliche Unterstützung". (aa)