Die Fintech-Schmiede Asuro, ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der BCA-Maklerpoolgruppe, hat mit Simon Farr ihren bisherigen Chief Technology Officer (CTO) in den Geschäftsführerkreis des IT-Dienstleisters berufen. Betreffend digitalbasierten Datenmanagements inklusive dazugehöriger Prozessoptimierung entwickelt Asuro seit 2015 auf den Versicherungs- und Finanzdienstleistungssektor zugeschnittene Online-Tools und stellt Kunden ihre Consulting-Expertise zur Verfügung — so unter anderen für namhafte Marken wie ING-Diba, Interhyp, Verivox oder Ford. Mit unvermindertem Fokus auf die drei Asuro-Kernzielgruppen – Bancassurance, Plattformen/Marktplätze sowie Makler/Vertriebe – wird Farr in seiner neuen Funktion als Geschäftsführer die komplette Umsetzung der Digitalisierungsstrategie des in Frankfurt/Main gegründeten Fintech-Unternehmens maßgeblich verantworten.

Der 30-Jährige konnte in der Versichererwelt und Fintech-Branche durch verschiedene Projekte auf sich aufmerksam, etwa zu E-Commerce/Online-Marketing oder Endkunden-Usability, auf sich aufmerksam machen. So wurde Farr beispielsweise 2013 von der TU Darmstadt mit dem "Best App Award" ausgezeichnet. Daneben verschaffte er sich etwa als Co-Autor des Buchs "Digital Insurance: Strategien, Geschäftsmodelle, Daten" weiteres Renommee. (mb)