Martin Blessing, von 2008 bis 2016 Chef der Commerzbank, ist neuer Vorsitzender des Verwaltungsrates der Danske Bank, wie das Unternehmen mitteilt. Der 58-Jährige wurde auf der Hauptversammlung des dänischen Instituts zum Nachfolger des von Karsten Dybvad gewählt, der sich nicht mehr zur Wiederwahl gestellt hatte. Dybvad hatte stattdessen Blessing aufgrund dessen langjähriger Erfahrungen für den Posten vorgeschlagen.

Blessing ist seit 2020 Mitglied des Danske-Verwaltungsrats sowie Vorsitzender des Risikoausschusses. Dybvad hatte seit 2018 den Posten des Verwaltungsratsvorsitzenden inne. Er löste damals Ole Andersen ab, der seinen Posten im Zuge des Geldwäscheskandals bei Danske in Estland räumen musste. (mb)