Die Edmond-de-Rothschild-Gruppe hat Michel Longhini zum Leiter des Geschäftsbereichs Private Banking ernannt. Er zieht zudem in den Verwaltungsrat der Gruppe ein. Longhini wird in Genf ansässig sein und sein Amt im November antreten.

Longhini bringt knapp 30 Jahren Erfahrung im Privatbanksektor mit. Er war seit 2010 war er Chief Executive Officer Private Banking und Mitglied des Exekutivausschusses der UBP in Genf. Seine Karriere startete Longhini 1988 bei Paribas. Ab 1999 war er dort Mitglied im Exekutivausschuss und übernahm nacheinander die Positionen Leiter des Anlagegeschäfts, CEO
von BNP Paribas Wealth Management in Asien und schließlich CEO Wealth Management International in Paris. (cf)