Baharak Moradi hat bei der DWS die Stelle als "Head of Third Party Fund Platforms EMEA" angetreten. Sie stieß im Februar von der DB Private Bank zur Asset-Management-Tochter der Deutschen Bank und wird "für die Nutzung von Drittanbieter-Fondsplattformen verantwortlich sein, um die DWS-Vertriebsreichweite vor Ort zu erhöhen und zu verbessern", wie die DWS auf Anfrage von FONDS professionell ONLINE mitteilt.

Moradi wird von Frankfurt aus arbeiten und an Vincenzo Vedda berichten, den Vertriebschef für die EMEA-Region ohne Deutschland und Österreich. In ihrer Rolle wird Moradi jedoch auch für die Fondsplattformen in Deutschland und Österreich zuständig sein, so die DWS.

Retail-Vertriebsprozesse digitalisiert
Die studierte Betriebswirtin kam 2008 zur Deutschen Bank. Vor ihrer aktuellen Rolle bei der DWS war Moradi als "Head of Digital Sales Management & Channels" in der DB Private Bank unter anderem für die Digitalisierung der Retail-Vertriebsprozesse verantwortlich. Ihre Karriere hatte sie als Investmentspezialistin im Vertrieb begonnen. (bm)