Die Plattform Han-ETF hat den Leiter des Indexgeschäfts der DWS, Manooj Mistry, als Operativchef engagiert. Mistry gilt als Urgestein der Branche. Er war bei Merrill Lynch im Jahr 2000 an der Auflage des ersten börsengehandelten Indexfonds in Europa beteiligt. Bei der Fondstochter der Deutschen Bank verantwortete er bis vergangenen Oktober das Passivgeschäft für die Region Europa, Nahost und Afrika und half, die Marke Xtrackers zu einem der größten ETF-Anbieter Europas nach Blackrock aufzubauen. Bei Han-ETF soll er nun die Produktentwicklung und regulatorische Angelegenheiten steuern.

Die Gesellschaft wurde 2017 von den ETF-Spezialisten Hector McNeil und Nik Bienkowski gegründet. Sie wendet sich an Vermögensverwalter, die mit eigenen ETF-Lösungen in Europa auftreten wollen, bisher jedoch nicht über die technische und rechtliche Infrastruktur dafür verfügen. Das Geschäft wächst rasant. Han-ETF teilte nun mit, die Schwelle von zwei Milliarden US-Dollar an betreutem Vermögen überschritten zu haben. Im Sommer 2020 hatte das Haus erst die Marke von 500 Millionen Dollar geknackt. (ert)