Die DWS hat Richard Marshall verpflichtet und zum Head of Infrastructure Research ernannt. Der neue Mann ist dafür verantwortlich, die DWS-Infrastrukturplattform mit Expertenwissen zum globalen Infrastrukturmarkt und zu den entsprechenden Trends zu unterstützen, die sich in konkrete Anlagestrategien und Ansätze für die Konstruktion von Anlageportfolios umsetzen lassen. Er hat seinen Dienstsitz in London und berichtet an Hamish Mackenzie, Head of Infrastructure. Seine Ernennung ist mit sofortiger Wirkung in Kraft getreten. Darüber informiert die Deutsche-Bank-Tochter per Pressemitteilung.

Mit zehn Jahren Erfahrung im Infrastruktur-Research kommt Marshall von Fitch Solutions, wo er als Head of Infrastructure & Power Research tätig war. Seit seiner dortigen Ernennung im Jahr 2017 war er für die strategische Analyse des Transport- und Energiesektors verantwortlich und leitete das globale Analyseteam, um Chancen und Risiken auf den Infrastrukturmärkten zu identifizieren. Zuvor war er seit 2013 als Senior Infrastructure Analyst bei BMI Research (einem Unternehmen der Fitch Group) tätig. (aa)