Thorben Lüthge (48) und Stefan Hachmeister (60) leiten ab 2023 den Bereich Kapitalmarktgeschäft der Dekabank gemeinsam. Ab 2024 wird Lüthge, bislang stellvertretender Bereichsleiter und Abteilungsleiter Handel & Strukturierung, die alleinige Leitung übernehmen. Zu diesem Zeitpunkt will sich Stefan Hachmeister aus dem aktiven Geschäft zurückziehen, der den Bereich aktuell alleine verantwortet. Darüber informiert die Dekabank per Pressemitteilung.

Lüthge durchlief nach dem Studium der Betriebswirtschaft Stationen im Research, Portfoliomanagement und Derivatehandel und war bei verschiedenen Banken in leitender Position für in- und ausländische Handels-, Strukturierungs- und Vertriebseinheiten in den relevanten Assetklassen zuständig. Seit mehr als zehn Jahren ist er bei der Dekabank, wo er unter anderem fürs Anleihegeschäft, den Derivatehandel und das Zertifikategeschäft verantwortlich ist.

Hachmeister (Bild rechts, (c) Fritz Philipp) steht laut Dekabank-Angaben für eine erfolgreiche Geschäftsausrichtung. Dies belege die erfolgreiche Markteinführung der Informationsplattform Deka Easy Access oder die Etablierung eines Angebots für institutionelle Kunden zur Kompensation ihres eigenen CO2-Fußabdrucks. Er verantwortete ab 2012 auch die Einführung und den Ausbau des Zertifikategeschäfts, bei dem die Dekabank innerhalb kurzer Zeit eine marktführende Stellung übernehmen konnte. (aa)