Thomas Schmengler (63) zieht sich auf eigenen Wunsch nach fast 39 Jahren in der Immobilienbranche und elf Jahren in der Deka in den Ruhestand zurück und wird sich künftig auf die Ausübung selektiver Beratungsmandate konzentrieren. Der gebürtige Koblenzer ist seit September 2008 Geschäftsführer der Deka Immobilien GmbH sowie seit 2016 der Kapitalverwaltungsgesellschaft Deka Immobilien Investment GmbH und leitet dort den gesamten An- und Verkauf Immobilien.

Vor seinem Wechsel zur Deka war der diplomierte Wirtschaftswissenschaftler Geschäftsführer der KIZ-Gruppe, einem Bauträgerunternehmen aus Bad Soden-Salmünster. Davor arbeitete er rund 18 Jahre bei Jones Lang La Salle und verantwortete dort zuletzt als Mitglied des Management Boards und International Director das Deutschland­geschäft im Vermietungs- und Investmentbereich. Zudem leitete er die Frankfurter Niederlassung von Jones Lang La Salle. Mit der Nachfolgeregelung für Schmengler wird sich der Deka-Aufsichtsrat später im Jahr befassen. (aa)