Der einstige Starmanager Neil Woodford erhält eine zweite Chance. Einem Bericht von Sky News zufolge soll der lange Jahre hoch erfolgreiche Stock Picker eine Beraterrolle bei Juno Capital angenommen haben. Den Quellen zufolge handelt es sich um ein Portfolio, das aus nicht näher genannten Health-Care-Positionen besteht. Weder zu der Zusammensetzung der Strategie noch über die Länge des Berater-Vertrages gab es zuletzt genaueren Informationen.

Wie berichtet musste sich der damals 59-jährige Starfondsmanager im Oktober des Vorjahres aus der Branche verabschieden, nachdem eine mehrjährige Misserfolgsserie zur Liquidierung des Woodford Equity Income Funds geführt hatte und der Manager selbst ins Visier der Aufsicht geraten war. Das Juno-Engagement wird von britischen Medien als "vorsichtiger Schritt zurück" gewertet. Immer wieder waren zuletzt Gerüchte aufgetaucht, Woodford würde versuchen, im chinesischen Private-Equity-Markt Fuß zu fassen. (hw)