Jean-Pierre Michalowski wird mit Wirkung zum 6. März 2023 zum Chief Executive Officer (CEO) von Caceis ernannt. Er wird gleichzeitig Mitglied des Crédit Agricole Management Comittees. Michalowski folgt auf Jean-François Abadie, der in den Ruhestand geht. Darüber informiert die französische Gesellschaft per Pressemitteilung. Vor seiner Ernennung zum CEO von Caceis war Michalowski seit 2017 Senior Country Officer Singapur bei der Crédit Agricole Corporate und Investment Bank.

Der designierte Caceis-Chef begann seine Karriere im Bankwesen in verschiedenen Front-, Middle- und Back-Office-Positionen bei Meeschaert Rousselle im Jahr 1988, Banque Indosuez (1989) und CIMO (1990). Danach kam er im Jahr 1992 als Head of Control and Treasury zu Credit Lyonnais Rouse. Im Jahr 1997 wurde er Chief Operating Officer (COO) bei Credit Lyonnais Asset Management (CLAM). 2003 trat er dem Executive Committee of Credit Agricultural Asset Management (CAAM) bei und wurde CEO von CAIS Fastnet.

Seit dem Jahr 2005 war er an der Gründung von Caceis beteiligt, wo er CEO von Caceis Fastnet (2005), Chef der Caceis Bank (2007) und stellvertretender CEO der Caceis Group (2010) war. Michalowski ist Absolvent des Singapore Institute of Directors. (aa)