Der Asset Manager Bantleon baut sein fundamentales Aktienmanagement aus und hat dafür Leonard Keller als Portfolio Manager eingestellt. Damit besteht das in München ansässige Aktienteam jetzt aus fünf Portfoliomanagern/Analysten. Keller wird das Portfolio-Management-Team bei der Identifizierung, Analyse und Bewertung von Investment-Opportunitäten in den Bereichen Merger Arbitrage, Relative Value und Sondersituationen verstärken. Dazu bringt er mehrere Jahre Erfahrung im Bereich Investment Banking/M&A mit. Zuletzt war Keller für die M&A-Boutique Harris Williams & Co. in Frankfurt tätig, zuvor für Barclays sowie Hauck & Aufhäuser.

"Mit der Einstellung von Leonard Keller verstärken wir gezielt unsere alternativen Aktienstrategien", erklärt Sebastian Finke, Vorstand Portfolio Management Aktien. "Im anhaltenden Niedrigzinsumfeld sowie mit Blick auf die schwindenden Diversifikationseffekte in der klassischen Asset Allocation wird die Bedeutung alternativer Aktien- und Arbitragestrategien weiter zunehmen, da diese neben regelmäßigen absoluten Erträgen vor allem einen liquiden Zugang zu unkorrelierten Renditequellen bieten. Institutionelle und private Investoren erhalten damit einen in jeder konjunkturellen Phase zuverlässigen Ertragsbaustein." (mb)