Christine Tschütscher legt ihr Vorstandsmandat bei der BfG Genossenschaft für Gemeinwohl zurück und scheidet laut dem Unternehmen einvernehmlich aus der BfG aus. Tschütscher gehörte dem Gremium seit der Gründung der BfG im Jahr 2014 an. Nun werden ihre Agenden auf die beiden weiteren Vorstände Fritz Fessler und Peter Zimmerl aufgeteilt. Fessler wurde gerade erst im Oktober dieses Jahres in das Gremium berufen und hat dort das Finanzressort inne. Tschütscher selbst bleibt der BfG aber weiterhin als aktive Genossenschafterin erhalten.

Kapitalmarktprospekt dem interaktiven Genossenschaftsmodell angepasst
Wie BfG Genossenschaft weiter informierte, wurde auch das Kapitalmarktprospekt weiter angepasst. Wie bereits angekündigt, umfasst das BfG Gemeinwohlbanking nun eine neue Crowdfunding-Plattform mit einer Gemeinwohlprüfung unter Einbeziehung der Genossenschaftscommunity. Darüber hinaus ist ein digitales Abstimmungstool in Arbeit. Dieses soll es Mitgliedern zukünftig erlauben, sich von ganz Österreich aus in die Gestaltung der Genossenschaft einzubringen und bei Generalversammlungen von zu Hause aus abzustimmen. (cf)