Ende April wechselt die Amundi-Fondsmanagerin Marie-Anne Allier zu Carmignac und wird dort Co-Fondsmanagerin der europäischen Anleihenfonds Carmignac Sécurité und Carmignac Portfolio Sécurité. Carmignac Sécurité ist mit einem verwalteten Volumen von knapp zehn Milliarden Euro einer der größten und am längsten bestehenden Fonds des französischen Asset Managers.

Allier bringt umfassende Erfahrung im Fondsmanagement im festverzinslichen Segment Europas bei Carmignac ein. Sie kommt von Amundi, wo sie seit 2010 als Head of Euro Fixed Income gearbeitet hat und unter anderem für den Amundi Funds Bond Euro Aggregate zuständig war. In ihrer über dreißigjährigen beruflichen Laufbahn war Allier zudem bereits in leitenden Funktionen in der Anleihenverwaltung bei SG Asset Management und GTI Finance tätig. Sie begann ihre Laufbahn als Managerin von festverzinslichen Anlagen bei Sogeposte. (cf)