Mit Wirkung zum 1. November 2021 wird Stefan Süschetz in den Vorstand der Union Investment Real Estate Austria berufen. Als Chief Risk Officer und Chief Operating Officer verantwortet er künftig die strategische und operative Unternehmensführung der Immobilienfondsgesellschaft mit Sitz in Wien. In seiner Position wird Süschetz für das Risikomanagement und Midoffice sowie für die Stabsfunktionen Recht, Compliance und Geldwäsche zuständig sein.

Süschetz wird damit die Nachfolge von Manfred Stagl antreten, der zum 31. Dezember 2021 nach mehr als 15 Jahren bei Union Investment in den verdienten Ruhestand wechselt. Der 41-Jährige kommt vom Asset Manager der Erste Group zu Union Investment. In den vergangenen acht Jahren hat er dort in unterschiedlichen Positionen gearbeitet, zuletzt als Head of Risk Management Real Estate in der Erste Asset Management sowie als Head of Risk Management & Compliance in der Erste Immobilien Kapitalanlagegesellschaft. Zuvor war Süschetz bei dem Beratungshaus Ernst & Young, der Ergo Group und im Allianz-Konzern tätig gewesen.
 
Union Investment Real Estate Austria (vorher: Immo Kapitalanlage) gehört seit 2015 zur Union Investment Gruppe und betreut mit dem Immofonds 1 einen der größten offenen Immobilienfonds für Privatanleger in Österreich. Das Fondsvermögen des in Deutschland und Österreich investierenden Fonds liegt per Ende Juni 2021 bei 1,1 Milliarden Euro. Seit der Übernahme durch Union Investment hat die Gesellschaft ihren Marktanteil kontinuierlich auf aktuell rund elf Prozent (Stand: 30.06.2021) ausgebaut. (mb)