Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Congress Center, Messe Wien

6. und 7. April 2022

Kongress-News

FONDS professionell KONGRESS 2022

Die Vorträge

Folgende Vorträge wurden uns von den Ausstellern bereits bekannt gegeben.

Simultanübersetzung

NEU Simultan Streaming Service - Kopfhörer nicht vergessen!
Bitte beachten Sie, dass Sie hierfür Ihre eigenen Kopfhörer über Ihr Handy nutzen müssen. Es werden daher keine Kopfhörer mehr ausgegeben. Es wird keine App benötigt.

Simultanübersetzung
Die Kennzeichnung bzw. Zertifizierung der Vorträge erfolgt Ende Jänner.

 

 

 

  Mi., 06.04.2022    von: bis:
  Do., 07.04.2022    von: bis:


 

  0,5 Credits CFP Credits   MIFID-II – Weiterbildung im Zusammenhang mit FMA Rundschreiben 'Kenntnisse und Kompetenzen' MIFID-II – Weiterbildung im Zusammenhang mit
FMA Rundschreiben 'Kenntnisse und Kompetenzen'


  IDD-Weiterbildung nach Art. 10 IDD-Weiterbildung nach Art. 10
Lehrplan Gew.VB – gemäß § 136a Abs. 6a GewO: Wissensvertiefung Lehrplan Gew.VB – gemäß § 136a Abs. 6a GewO: Wissensvertiefung
Lehrplan Makler/Agenten gem. § 137b Abs. 3a GewO Lehrplan Makler/Agenten gem. § 137b Abs. 3a GewO
     

Mit markierte Vorträge stehen zum Download bereit!

Datum: Mittwoch, 06.04.2022
Zeit: 10:30 Uhr
Saal: Saal 6
Thema: Weitere Themen
Credits:  0,5 Credits
Themengebiet: CFP 4.2.; DFB 4.2.; EIP 4.2.; MiFID-II 4.2.
 Die besuchten Vorträge sind für die für Mifid II – Weiterbildung im Zusammenhang mit dem FMA-Rundschreiben „Kenntnisse und Kompetenzen“ Die besuchten Vorträge sind für nach Lehrplan Gew. VB – gemäß „§ 136a Abs. 6a GewO: Wissensvertiefung - Wertpapiervermittlung und Wertpapiere“


Kapitalmarktausblick: Märkte in 2022

Referent: Dr. Ulrich Kaffarnik, Vorstand, DJE Kapital AG
Aussteller: DJE Kapital AG

Ist China eine Belastung für die Weltkonjunktur? Der auf massiver Neuverschuldung aufgebaute chinesische Wirtschaftsaufschwung führte auch zur größten Vermögensungleichverteilung weltweit. Jetzt will die Regierung „Common Prosperity“, also Belastung der hohen Einkommen und Vermögen. Das könnte zu Konjunkturbelastungen durch weniger Investitionen und weniger Konsumausgaben (auch für Luxusgüter) führen. Im internationalen Vergleich:Hohe Zinsen, schrumpfende Bevölkerung (Fehler Ein-Kind-Politik!) und Amerikas Thukydides-Kampf gegen China wird in Asien aber auch in Europa und den USA zu spüren sein. Wie weit wird die US-Zentralbank die Liquiditätsverknappungspolitik umsetzen. Kommt es 2022 schon wieder zu Konjunkturschwäche und erneutes Herumwerfen des Notenbank-Steuers um 180° in Richtung Liquiditätsanreicherung? Wie hoch geht die Inflation und wie beeinflusst das die Notenbank-Politik? Werden Rohstoffe von Inflationen erfasst, profitieren die Edelmetalle von wachsender Inflationsmentalität? Die Europäische Zentralbank wird voraussichtlich am wenigsten bremsen und damit den Euro drücken bzw. den Dollar steigen lassen.Wird sich Deutschland wieder an die Schuldenbremse halten?

Vortrag merken:  Vortrag: Download  Portrait  Kontakt
 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren