Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
FONDS professionell KONGRESS 2019

6. und 7. März 2019
Congress Center, Messe Wien


KONGRESS Rückblicke

Kongress-News

Das war der FONDS professionell KONGRESS 2019

SaveThe Date FONDS professionell KONGRESS 2019

Selten zuvor in der der mittlerweile zwanzigjährigen Geschichte des FONDS professionell KONGRESSES in Wien war der Andrang zu einem Eröffnungsvortrag so groß wie in diesem Jahr. Kaum verwunderlich, denn es stand kein Geringerer als Finanzminister Hartwig Löger auf der Bühne des bis zum letzten Platz gefüllten großen Saales im Congress Center Messe Wien.

Insgesamt wollten sich mehr als 2.500 Besucher täglich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, so viele hochrangige Führungspersönlichkeiten wichtiger Produktanbieter, prominente Fondsmanager und Finanzberater aus dem In- und Ausland an zwei Tagen unter einem Dach zu treffen. Mehr als 100 hochkarätige Vorträge, unzählige Informationen aus erster Hand, das Knüpfen neuer Kontakte und Diskussionen mit den besten nationalen und internationalen Fondsmanagern und Experten über neue Ideen und Möglichkeiten machten auch die 21. Auflage dieses einzigarten Branchentreffs wieder zu einem unvergesslichen Event.

Finanzminister Hartwig Löger:
"Es soll den Bürgern mehr Netto zur Verfügung stehen"

Hartwig Löger
Hartwig Löger

Der Finanzminister strich in seinem Eröffnungsvortrag hervor, dass man im Rahmen der gerade in Arbeit befindlichen Steuerreform einen Spagat schaffen müsse zwischen dem Abbau der 300 Milliarden Euro schweren Schuldenlast und einer Ausstattung der Bürger mit mehr finanziellen Mitteln. "Es soll den Bürgern mehr Netto zur Verfügung stehen", so Löger, der sich wünscht, dass die Leute mit diesen Mitteln dann eigenverantwortlich die Vorsorge nach ihren individuellen Bedürfnissen ausrichten. Angesichts der kürzlich nach einem Auftritt Lögers losgetretenen Zweifel über den Stellenwert der ersten Säule meinte er: "Ich sage ganz deutlich, dass die staatliche Vorsorge die Grundlage ist, die auch gesichert werden wird. Aber für viele gibt es darüber hinaus Bedürfnisse, mehr zu erzielen. Jeder soll seine Pension und Belange ebenso wie die Pflege nach seine Vorstellungen gestalten können".

Armin Wolf hakt nach: "Was waren 2018 Ihre größten Irrtümer?"

ZIB-2-Anchorman Dr. Armin Wolf lud zum vierten Mal eine hochkarätige Runde zur Podiumsdiskussion
ZIB-2-Anchorman Dr. Armin Wolf lud zum wiederholten Male eine hochkarätige Runde zur Podiumsdiskussion

Bereits zum fünften Mal stellten sich Topexperten der Finanzbranche auf dem FONDS professionell KONGRESS in Wien den Fragen des vielfach ausgezeichneten Journalisten Armin Wolf. Neben zahlreichen spannenden Themen wollte Wolf auf der Podiumsdiskussion ebenso wissen, welchen Irrtümern den Diskutanten im herausfordernden Börsenjahr 2018 unterliefen. Und trotz der angespannten Börsensituation hatten die Teilnehmer – DWS-Urgestein Klaus Kaldemorgen, DJE-Gründer Jens Ehrhardt, Unicredit-Bank-Austria-Private-Banking-Chefanalystin Monika Rosen, Flossbach-von-Storch-Kapitalmarktstratege Philipp Vorndran und Kathrein-Bank-Vorstandsmitglied Harald Holzer – durchaus einige Anekdoten parat.

Podiumsdiskussion von Öko-Wohnbau

Podiumsdiskussion von Öko-Wohnbau
Reinhold Mitterlehner, Wolfgang Stabauer, Walter Eichinger und Gerald Hörhan

Ex-Vizekanzler Mitterlehner:
"Möchte nicht im Pflegeheim alt werden"

Wenn man die Menschen nach ihren Zukunftsängsten fragt, geht es nicht in erster Linie um finanzielle Belange. Fitness, Gesundheit und ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden sind ebenso wichtige Wünsche für das höhere Alter. Und in dem Fall, in dem Unterstützung und eventuell Pflege benötigt, soll dies idealerweise ebenfalls in einem häuslichen Umfeld geschehen. Das macht alternative Wohnformen für Senioren so interessant, findet auch der frühere Vizekanzler Dr. Reinhold Mitterlehner: "Ich möchte nicht im Pflegeheim alt werden", sagte der Ex-Spitzenpolitiker im Rahmen der Podiumsdiskussion mit Walter Eichinger, Geschäftsführer des Projektentwicklers Silver Living, "Investmentpunk" Gerald Hörhan und Gastgeber Wolfgang Stabauer, Geschäftsführer des Immobilienvertriebs Öko-Wohnbau.


Ausgezeichnet:
Die Galanacht des ÖSTERREICHISCHEN FONDSPREISES

Der ÖSTERREICHISCHE FONDSPREIS

Der traditionell festliche Höhepunkt des Kongresses war auch in diesem Jahr die Verleihung des ÖSTERREICHISCHEN FONDSPREISES in insgesamt zehn Anlagesegmenten, des ÖSTERREICHISCHEN FONDSPREISES in der Kategorie Service und des FONDS professionell Service-Awards der Versicherungen. Gemeinsam mit dem Medienpartner "Die Presse" wurden die begehrten Trophäen wieder im einzigartigen Ambiente im Spiegelpalast des PALAZZO verliehen. Die Gäste zeigten sich einmal mehr von der temporeichen Mischung aus fesselnden Akrobatik-Acts, spritziger Comedy und mitreißender Musik begeistert – abgerundet wurde dieser einzigartige Event durch ein exquisites Vier-Gang-Menü, kreiert von Starkoch Toni Mörwald.

Service-Qualität Fondsgesellschaften Service-Award Versicherungen
Amundi Austria Wiener Städtische
J.P. Morgan Asset Management Helvetia Versicherungen Österreich
DWS Donau Versicherung
Galanacht des ÖSTERREICHISCHEN FONDSPREISES

Der FONDS professionell KONGRESS im visuellen Rückblick

Sie wollen die zahlreichen Höhepunkte des 21. FONDS professionell KONGRESSES in Wien noch einmal in aller Ruhe Revue passieren lassen? Kein Problem, wir haben wieder die besten Schnappschüsse für Sie zusammengestellt:

Save the date

Der FONDS professionell KONGRESS 2020 wird am 26. und 27. Februar 2020 wieder im Congress Center, Messe Wien, stattfinden. Wir freuen uns schon jetzt auf Ihren Besuch.

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren