Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

21. und 22. April 2021
Congress Center, Messe Wien


Liebe Besucher/Innen,

noch ist jede Menge Zeit bis zur größten und erfolgreichsten Branchenveranstaltung im deutschsprachigen Raum. Das ist auch der Grund, warum wir diesem Termin trotz der derzeit widrigen Umstände äußerst positiv entgegenblicken. Zum einen, weil die Infektionszahlen in der wärmeren Jahreszeit – wie sich bereits im Frühjahr und Sommer gezeigt hat – erheblich sinken. Und zum anderen stimmt uns auch der rasante Fortschritt bei der Impfstoffentwicklung optimistisch.

Wie Sie sich allerdings vorstellen können, beschäftigen wir uns seit Ausbruch der Pandemie dennoch intensiv mit der Planung, um Ihnen unter allen Umständen einen möglichst gewohnten Kongressablauf zu bieten. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle versichern, dass wir alle erdenklichen Maßnahmen in Betracht gezogen haben und unsere Sorgfaltspflicht als Veranstalter mit absoluter Gewissenhaftigkeit erfüllen. Als Fachverlag, der seit Jahrzehnten dutzende Kongresse nicht nur in Wien, sondern auch in Frankfurt und Mannheim veranstaltet, kennen wir die Hygienekonzepte, die die jeweiligen Kongresscenter gemeinsam mit deren medizinischen Beratern in Zusammenarbeit mit den zuständigen Gesundheitsbehörden erarbeitet haben und wissen, wie man diese am sichersten und effizientesten umsetzt.

Die Hygienekonzepte umfassen sämtliche Kongressbereiche. Das betrifft nicht nur die üblichen Vorgaben – vom Einhalten der Abstandsregeln über das verpflichtende Tragen von Mund- und Nasenschutz bis zur Sitzordnung im Schachbrettmuster, sowie einer Belüftungsstrategie in den jeweiligen Vortragssälen –, sondern auch zahlreiche Maßnahmen, die sich für die meisten Kongressteilnehmer wahrscheinlich nicht unbedingt im Fokus befinden: Beginnend beim Mittagsbuffet, das – sofern möglich – nur vom Küchenpersonal mit einzeln verpackten Besteck ausgegeben wird. Selbst für die Nutzung jeder einzelnen Sanitäranlage würde eine maximale Personenzahl festgelegt werden, die von eigens dafür abgestellten Mitarbeitern überwacht wird. Darüber hinaus könnte ein Ein- und Auslassmanagement mit Bodenmarkierungen und gestaffelten Registrierungszeiten sowie Wärmebildkameras zum Einsatz kommen. Falls erforderlich wären wir auch jederzeit in der Lage, mit Hilfe von medizinischem Personal mehrere Antigen-Schnellteststraßen zu errichten, um allen Kongressteilnehmern eine sichere Veranstaltung zu ermöglichen.

Allerdings findet der Kongress, wie bereits eingangs erwähnt, erst Ende April statt, weshalb unsere Sicherheitskonzepte, angesichts der sich kontinuierlich verändernden Nachrichtenlage, laufend adaptiert werden. Ob – und wenn ja, welche – Maßnahmen in welchem Umfang final zur Anwendung kommen, kann erst sechs Wochen vor dem Kongress – abhängig von der zu diesem Zeitpunkt vorherrschenden Situation – festgeschrieben und den zuständigen Behörden zur Genehmigung vorgelegt werden. Wir halten Sie in jedem Fall auf dem Laufenden.

Bleiben Sie gesund,
Ihr FONDS professionell Team

 Schliessen

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unserer Datenschutzerklärung zu. Mehr erfahren