Um sich in den USA finanziell wohl zu fühlen, sind durchschnittlich 1,4 Millionen US-Dollar erforderlich, verglichen mit 1,2 Millionen Dollar im Vorjahr. Als "wohlhabend" gilt man im Durchschnitt mit 2,4 Millionen Dollar – genauso viel wie im letzten Jahr. Das ergab eine Online-Befragung von 1.000 US-Bürgern zwischen 21 und 75 Jahren im Rahmen des zweiten jährlichen Modern Wealth Index von Charles Schwab.