Vor dem Hintergrund des eskalierenden Handelsstreits zwischen den USA und China ist eine am Dienstagabend veröffentlichte Statistik des US-Finanzministeriums besonders pikant. Demnach ist China wieder größter Gläubiger der Vereinigten Staaten. Mit insgesamt 1,15 Billionen US-Dollar (rund 980 Milliarden Euro) in Form von US-Staatsanleihen und anderen Schuldtiteln steht die US-Regierung bei dem asiatischen Land in der Kreide – Ende Mai waren es noch rund 44 Milliarden Dollar weniger. Damit verdrängte China Japan wieder als größten Geldgeber der USA. Zusammen kommen diese beiden Länder auf zwei Drittel des Volumens der US-Anleihen, die in ausländischer Hand liegen.