Die vergangenen Sommer bekanntgegebene Übernahme der Wiener Privatbank durch die slowakische Investmentgruppe Arca Capital wackelt, berichtet die Tageszeitung "Der Standard". Demnach ermittelt die slowakische Finanzbehörde gegen Arca-nahe Gesellschaften rund um die Übernahme einer Personalleasingfirma. Ebenfalls sei es ein schlechtes Zeichen, dass die tschechische Nationalbank dem Arca-Gründer und Chef Pavol Krúpa jüngst die Geschäftsführung in einem Fonds der Gruppe verboten habe, heißt es. Gesellschaften, denen Krúpa vorstand, seien bereits des öfteren wegen Verstößen gegen Kapitalmarktvorschriften belangt worden. Nun gebe es auch noch aus der FMA Bedenken gegen den Deal, heißt es ohne Angabe von Quellen.

Bei der FMA sagt man dazu nichts, da die Prüfung nicht abgeschlossen ist. Wann die Prüfung abgeschlossen sein könnte, kann ebenfalls nicht gesagt werden, da noch keine Fristen zu laufen begonnen haben. Es dürften also noch nicht alle Unterlagen eingebracht worden sein.

"Normal, dass Verbesserungen vorgenommen werden"
Bei der Wiener Privatbank sieht man keine ungewöhnlichen Probleme. "Dass man Verbesserungsvorschläge umsetzen muss, gehört bei so einem Verfahren immer dazu. Wir erleben Arca als extrem professionell und sind optimistisch, dass alle Vorschläge der Behörden umgesetzt werden", sagte Eduard Berger Vorstand der Wiener Privatbank, gegenüber FONDS professionell ONLINE. Er könne sich "nicht vorstellen", dass Arca den Kauf der Bank zurückzieht. Der Plan, dass die Übernahme im Sommer über die Bühne geht, halte weiter. Der Standard hatte berichtet, dass der Antrag auf Genehmigung zurückgezogen werden könnte, um kein "Nein" der Behörden zu riskieren.

Die Immobilienunternehmer Günter Kerbler und Johan Kowar hatten einen Vertrag über den Verkauf ihrer Mehrheitsanteile an Arca im September unterzeichnet. Die Bank wurde dafür großflächig umgestaltet, das Immobiliengeschäft abgespalten. Bereits 2013 war ein Verkauf der Anteile an Bedenken der FMA gescheitert. Arca ist in Österreich an der VIG beteiligt. Von Arca kam bis dato keine Rückmeldung auf eine Anfrage. (eml)