Pünktlich zum 50-jährigen Bestehen hat Universal-Investment einen weiteren Expansionsschritt angekündigt: Die Frankfurter Service-Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) wird im polnischen Krakau einen weiteren Standort eröffnen, an dem 150 neue Kollegen arbeiten sollen.

Damit setzt der Fondsadministrator einen Schritt um, den Universal-Investment-Chef Bernd Vorbeck Anfang des Jahres im Gespräch mit FONDS professionell ONLINE angekündigt hatte. "Es wird in Frankfurt zunehmend schwieriger, gute Leute zu finden. In vielen Segmenten ist der Markt wie leergefegt", so Vorbeck im Januar. Nicht zuletzt wegen des Brexit werde der Wettbewerb um Experten für Risikomanagement, im Alternatives-Bereich oder spezialisierte Juristen noch härter. "Wir glauben, dass wir den Talent-Pool vergrößern müssen, wenn wir weiter wachsen und die Kosten dennoch unter Kontrolle halten wollen." Daher sei ein sogenanntes "Near-Shoring" geplant, also ein weiterer Produktionsstandort in Deutschland oder einem der angrenzenden Länder. Nun fiel die Wahl auf Krakau.

Rekordgewinn im Jubiläumsjahr
Die Frankfurter Service-KVG gehört seit Anfang vergangenen Jahres der britischen Beteiligungsgesellschaft Montagu. Seither hat sie ihren Wachstumskurs deutlich beschleunigt. Das administrierte Fondsvolumen lag Ende September erstmals bei mehr als 400 Milliarden Euro. Seit 2008 hat sich diese Zahl damit grob verfünffacht. In fünf Jahren soll das betreute Vermögen 500 Milliarden Euro erreicht haben. Auch die Profitabilität ging zuletzt nach oben: Im Geschäftsjahr 2017/18 sei ein Rekordgewinn verzeichnet worden, teilte die Gesellschaft mit.

Universal-Investment war vor 50 Jahren als Joint-Venture deutscher Privatbanken gegründet worden. 1970 legten die Frankfurter Deutschlands ersten Private-Label-Publikumsfonds auf. Mittlerweile steht diese Sparte für gut 30 Milliarden Euro. Deutlich größer ist das Geschäft mit Spezialfonds für institutionelle Investoren.

1500 Geburtstagskuchen
Zum Geburtstag machte sich Universal-Investment den Spaß, aus der Statistik des deutschen Branchenverbands BVI die Nettomittelzuflüsse der vergangenen zehn Jahre hochzurechnen. Demnach war die Service-KVG mit einem Anteil von 22 Prozent der Zuflüsse der absatzstärkste Anbieter – noch vor Allianz Asset Management und anderen Branchengrößen.

Doch das Firmenjubiläum nutzt Universal-Investment nicht nur für PR in eigener Sache – auch die Mitarbeiter und Kunden haben etwas davon: Zum Geburtstag verschenkte der Fondsanbieter mehr als 1500 Schokokuchen. (bm)