"Die Deutsche Bank hat echte Rentabilitätsprobleme", sagte Steve Eisman in einem Interview mit Bloomberg Television in Hongkong. "Die Deutsche Bank ist eine Problembank. Ich denke, sie muss drastisch schrumpfen". Zudem geht Vermögensberater der Neuberger Berman Group davon aus, dass das klamme Geldhaus 2019 wahrscheinlich Kapital aufnehmen wird. Eisman empfiehlt darüber hinaus auch bearishe Wetten gegen kanadische Finanzfirmen und bekräftigte, dass er immer noch short bei Wells Fargo ist.

Die frühen Wetten des Investors, der den Zusammenbruch des Subprime-Hypothekenmarktes vor der Finanzkrise von 2008 prophezeite, sind in Michael Lewis' Buch "The Big Short" von 2010 beziehungsweise in der späteren Hollywood-Verfilmung festgehalten worden. Das Buch beleuchtet, welche Geldmanager von den Marktturbulenzen profitierten. Eisman kam zu Neuberger Berman, nachdem er 2014 seinen Hedgefonds Emrys Partners geschlossen hatte. (mb/Bloomberg)