"Die Finanzbranche ist in Bewegung, Stichwort Digitalisierung, Generation Y und FinTechs sind allgegenwärtig. Das wird die Branche zweifellos verändern. Neue Produkt- und Vertriebsstrategien sind gefragt! Mit anderen Worten: Wir brauchen eine 'Generation Y'-Strategie!", forderte Christoph Obererlacher, CEO von Swiss Life Select bei der Eröffnung des 5. Swiss Life Select-Produktpartnertages in Wien. "Wir sind überzeugt, dass der persönliche Kundenkontakt durch die digitalen Zugänge nicht etwa an Bedeutung verliert. Er wird im Gegenteil noch viel wichtiger! Findet er doch künftig in einer ganz anderen Qualität statt, da unsere Kunden viel besser vorbereitet mit uns in den persönlichen Kontakt treten. Dadurch werden wir die Beratungsgespräche in einer neuen, für die Kunden gewinnbringenden, Qualität führen können."

Kunden verlangen transparente Beratung und Aufklärung
Obererlacher sieht die Branche generell mit Änderungen konfrontiert. Zum einen sei das Vorsorgebewusstsein in der Bevölkerung so hoch wie nie. Zum anderen verlangen die Kunden als Konsequenz aus der Finanzkrise eine transparente Beratung und Aufklärung über die Vor- und Nachteile von Finanzprodukten.

Aufkommende Regulatorien machen es für kleine Einheiten schwieriger, die notwendigen Investments, die für eine erfolgreiche Entwicklung notwendig sind, zu gehen. Der Swiss Life Konzern jedenfalls konnte über ein erfolgreiches erstes Halbjahr berichten und steigerte seinen bereinigten Betriebsgewinn um fünf Prozent auf 524 Millionen Schweizer Franken.

Digitale Transformation bei Swiss Life Select
Nachdem Swiss Life Select in den vergangenen Jahren an der verbesserten Kundenorientierung gearbeitet hat, gehe man nun in eine "Digitale Transformation", so Obererlacher. Mit Anfang nächsten Jahren bietet der Marktführer unter Österreichs Finanzberatern Privat- und Unternehmenskunden sowie den Financial Plannern einen branchenweit einzigartigen digitalen Zugang.

"Der Kunde von Swiss Life Select wird durch das neue Portal eine neue Transparenz erfahren. Besprochene Wünsche und Träume werden visualisiert und können spielerisch erstellt und an die Lebenssituation angepasst werden", erklärtRoger Stoller, Verantwortlicher für Business Development, strategische Partnerschaften & digitale Geschäftsfelder bei Swiss Life Select. "Hinzu kommen neue Investmentlösungen zur Realisierung der Kundenwünsche. Alle Verträge werden kompakt und strukturiert online verfügbar sein, ebenso die bisherige Korrespondenz mit dem Berater. Für den Kunden besteht die Möglichkeit sich online zu informieren und es wird ein neuer Kommunikationskanal geschaffen, wo neben Newslettern auch Informationen und Wissenswertes an den Kunden geschickt werden können." (mb)