Allianz-Chef Oliver Bäte treibt seine Digitalisierungsoffensive energisch voran. Der Versicherungsriese hat ein neues Vorstandsressort auf Ebene der Holding eingerichtet: den Chief Business Transformation Officer. "Das neue Vorstandsressort soll die Allianz-Gesellschaften dabei unterstützen, die geschäftlichen Chancen zu nutzen, die sich aus den wachsenden Bedürfnissen aller Kundengruppen nach digitalen Versicherungs- und Investmentlösungen ergeben. Dafür sollen bestehende Geschäftsmodelle weiterentwickelt, neue Modelle eingeführt sowie eine flexible Kombination von persönlicher Beratung und digitalen Angeboten ermöglicht werden", heißt es dazu in einer Pressemitteilung. Zudem soll der neue Mann im Vorstand, Iván de la Sota, ab 1. April auch das europäische Direktversicherungsgeschäft leiten.

Die Ankündigung der Allianz kommt rund einen Monat, nachdem die "Süddeutsche Zeitung" (SZ) gemeldet hatte, dass der bisherige IT-Chef des Konzerns, Solmaz Altin, seinen Posten aufgibt. Die Allianz hat in der Zwischenzeit selbst gemeldet, dass Altin 2019 Vorstandschef für das asiatische Geschäft wird. Ein Grund für den Abgang Altins war laut der SZ, dass er die Digitalisierung und Automatisierung der Gesellschaft nicht wie gewünscht vorangetrieben habe. Allerdings hatte er wohl auch nicht genügend Durchgriffsrechte, um seine Ziele zu verwirklichen: Er saß nicht im Vorstand der Holding. Dieses Manko hat la Sota nicht, der zuletzt Vorstandschef der ibero-lateinamerikanischen Region war.

"Mit dem neuen Vorstandsressort unterstreicht die Allianz die Bedeutung der zukunftsorientierten Weiterentwicklung ihrer Geschäftsmodelle", kommentiert daher Michael Diekmann, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Allianz SE, die Einrichtung des neuen Ressorts. "Iván de la Sota versteht es, Produktivität, Kundenzufriedenheit und Mitarbeitermotivation im Einklang zu steigern und kann auf den sehr guten Grundlagen aufbauen, die Solmaz Altin als Chief Digital Officer mit unserer Digital Agenda in den letzten zwei Jahren gelegt hat", ergänzt Bäte. (jb)