NN Investment Partners investiert bereits seit einem Vierteljahrhundert in Schwellenländeranleihen. Seither haben sich in diesem Segment viele neue Möglichkeiten eröffnet. Zudem hat sich das Segment in der Wahrnehmung vieler Investoren den Märkten der Industrieländern charakterlich angenähert. Insgesamt hat sich die wirtschaftliche Situation der Schwellenländer so weit verbessert, dass sie heute für verschiedenste Investorengruppen eine Quelle für höhere und diversifizierte Renditen bieten.

"Wie bei allen Wachstumsmärkten sind jedoch auch künftig noch Herausforderungen zu bestehen", meint Marcelo Assalin, Head of Emerging Market Debt bei NN Investment Partners. "Daher haben diejenigen Investoren die größten Erfolgschancen im Bereich der Schwellenländeranleihen, die die lokale und regionale makroökonomische und politische Dynamik gut kennen." Außerdem seien gute Beziehungen zu anderen Marktteilnehmern erforderlich, um möglichst günstig Zugang zu Liquidität zu bekommen. Dann dürften Schwellenländeranleihen nach Ansicht von Assalin in den kommenden Jahren weiter gute Chancen bieten.

In unserer Fotostrecke zieht Marcelo Assalin Bilanz aus 25 Jahren Investments in Schwellenländeranleihen und nennt die zehn wichtigsten Erkenntnisse. (mb)