ProNovis Roadshow: Crowdinvesting – Next Generation

Ad

Ihre Kunden können erstmalig in ein Leitprojekt des österreichischen Klima und Energiefonds investieren – in die erste Biogaspipeline Österreichs! Treffen Sie Energie- analystin Dr. Karin Kneissl mit einem Referat zum Thema "Umbruch auf den Energiemärkten". Jetzt anmelden!

Anzeige

06.07. | 2015

Schrift normalSchrift größerArtikel druckenArtikel senden

Krisen-Opfer: Anleger hängen in Griechenland-ETF fest

©: Dreamstime

Akropolis in Athen: ETF-Anleger kommen nicht mehr an ihr Geld.

Der Handel an der Athener Börse ist ausgesetzt. Auch der Anbieter eines Indexfonds auf Hellas-Aktien hat die Rücknahme der Anteile gestoppt. Es habe keine andere Wahl gegeben.

Der ETF-Anbieter Lyxor hat die Rücknahme von Anteilen seines börsengehandelten Indexfonds (ETF) auf den Athener Aktienmarkt ausgesetzt. Auch der Handel  an den Börsen Xetra, Euronext Paris und Borsa Italiana wurde vorübergehend gestoppt, wie die Indexfonds-Tochter der französischen Großbank Société Générale vergangene Woche mitteilte. Damit bleiben die Investoren des 231 Millionen Euro schweren Fonds vorerst auf ihren Anteilen sitzen.

Der Rücknahme- und Ausgabestopp folgt auf die Unterbrechung des Handels an der Athener Börse, nachdem sich die griechische Regierung  und die europäische Geldgeber im Schuldenstreit nicht einigen konnten. Es habe "keine Wahl" gegeben als auch den Handel des Fonds auszusetzen, sagte Lyxor-Chef Arnaud Llinas der Zeitung "Financial Times". "In Athen gibt es keinen Markt. Unsere Priorität liegt darauf, die Anteilseigner des ETF zu schützen", so Llinas.

In New York geht der Handel weiter
Der US-Anbieter Global X hat hingegen beschlossen, den Handel seines 322 Millionen Dollar schweren, an der New Yorker Börse notierten Griechenland-ETFs fortzusetzen. In einem ähnlichen Fall war 2011 während des arabischen Frühlings der Handel eines Indexfonds auf den ägyptischen Aktienmarkt in New York fortgesetzt worden. (ert)

Kommentar verfassen

Sie müssen angemeldet sein, wenn Sie ein Kommentar schreiben wollen.