Aktieninvestments werden sich auch im kommenden Jahr lohnen, erklärt der Fondsanbieter Spängler IQAM Invest. "Ein stabiles Konsumwachstum und ein synchronisierter Exportaufschwung beschleunigen das globale Wachstum", sagt Thomas Steinberger, Investmentchef und Geschäftsführer von Spängler IQAM Invest. Haupttreiber des Aufschwungs seien eine steigende Beschäftigung, niedrige Realzinsen und hohe Gewinnmargen. Das werde auch den Aktienmärkten Schub geben.

Während die angekündigte Steuerreform in den USA die Aktienbewertungen deutlich über den historischen Durchschnitt treibt, sind die Märkte in Europa noch attraktiv bewertet. Die gute Konjunktur wirke zusätzlich unterstützend, sagt Steinberger. Interessant seien auch die Schwellenländer-Börsen. Für China gilt das allerdings nur eingeschränkt: Die potenziell instabile Dynamik im Finanzsystem der Volksrepublik kann im Jahr 2018 zur Gefahr werden, geopolitische Risiken in islamischen Staaten und Nordkorea bleiben bestehen. 

Europa und Emerging Markets übergewichten
Im kommenden Jahr sollten Anleger Aktien übergewichten, mit Fokus auf europäische Titel und Schwellenländer. US-Aktien sollten dagegen neutral gewichtet werden. Grundsätzlich seien Aktien auch 2018 attraktiver als Anleihen. (fp)