Aus Sicht des Fondsanbieters Baker Steel sprechen mehrere Gründe dafür, jetzt Gold zu kaufen. So dürften die Realzinsen weltweit niedrig bleiben, da der Appetit der Zentralbanken für weitere Zinserhöhungen abgenommen hat. Der US-Dollar hat sich seit dem vergangenen Jahr deutlich abgeschwächt, und weitere Schwächeperioden scheinen wahrscheinlich, da die versprochenen Reformen von US-Präsident Donald Trump sich erheblich verzögert haben. "Auch das Niveau der Staatsschulden weltweit steigt weiter an", so Baker Steel. 

All dies erhöhe die Risiken für das globale Finanzsystem und mache Gold als sicheren Hafen damit interessant. Beweis: Die Investitionen in Gold-ETFs sind zuletzt weiter angestiegen, geht aus dem WGC-Bericht hervor. Mit 92,4 Milliarden US-Dollar befinden die globalen Gold-ETF-Bestände sich auf dem höchsten Stand seit Oktober 2016. Auch die Nachfrage nach Goldbarren und Münzen stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 13 Prozent an. In China und Indien ist der Nachfrageanstieg besonders stark. 

Gute Aussichten für den Goldpreis
Baker Steel betrachtet Faktoren wie die wachsende Nachfrage nach Gold in Schwellenländern, die Erholung der ETF-Nachfrage in Europa und die steigende Nachfrage nach Goldbarren und Münzen in Asien als Indikatoren, die zeigen, dass die Nachfragedynamik für Gold robust ist.

Die Erholung des Goldsektors werde sich fortsetzen, prognostizieren die Experten. Neben der Anlage in physischen Gold- und Gold-ETF-Positionen könnten Anleger auch ein Investment in Goldminenaktien erwägen. (fp)