Laut dem Research-Unternehmen "New World Wealth" hat die Menschheit 2017 ein Privatvermögen von insgesamt 215 Billionen US-Dollar angehäuft – zwölf Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Die Einwohner in den zehn reichsten Länder rund um den Globus besitzen unglaubliche 73,5 Prozent des gesamten Privatvermögens weltweit. Besonders bemerkenswert ist Australien: Obwohl in dem Land lediglich 24 Millionen Menschen leben, zählt "Down Under" zu den Top-Ten.

"New World Wealth" hat im Zuge seiner Recherche auch errechnet, wie die weltweiten privaten Vermögensverhältnisse in zehn Jahren aussehen werden. Eines vorweg: Es werden zwar wieder die gleichen Länder dominieren, allerdings bleiben nur die drei Spitzenpositionen unverändert – dahinter wird es erhebliche Verschiebungen geben.

Klicken Sie sich oben durch das Ranking der reichsten Länder 2017 und 2027. (mb)