Eine neue "Forbes"-Rangliste weist erstmals jene Menschen aus, die ihr Vermögen zum überwiegenden Teil dem Bomm bei Digitalwährungen zu verdanken haben. Die Schätzung bezieht sich dabei auf deren Kryptowährungsbestände, die Gewinne nach Steuern aus dem Handel mit dem digitalen Geld und den Wert ihres Anteils an jenen Geschäften, die mit Kryptowährungen in Zusammenhang stehen. Die Positionen wurden entsprechend dem so errechneten Netto-Kryptovermögens erstellt.

Derzeit umfasst dieses Ranking 19 Personen, deren Netto-Kryptovermögen laut "Forbes" bei mindestens 350 Millionen US-Dollar liegt. Der Spitzenreiter schaffte es sogar unter die Top-Fünf der reichsten Personen weltweit. Allerdings macht das Magazin darauf aufmerksam, dass die Rangliste aufgrund der enormen Volatilität bei Digitalwährungen bereits jetzt nicht mehr aktuell sein könnte. Die "Forbes"-Berechnungen datieren vom 19. Januar 2018.

Zudem weisen die Verfasser darauf hin, dass die Liste unvollständig ist und die geschätzten Vermögen teilweise wohl viel zu tief angesetzt sind. Doch laut "Forbes" würden es gerade jene Vermögen verdienen, welche in der teils undurchsichtigen Welt der Kryptowährungen gescheffelt worden sind, öffentlich gemacht zu werden.

In unserer Fotostrecke oben finden Sie die Top-Ten der größten Profiteure des Krypto-Booms. (mb)