Anleger sollten auch in turbulenten Zeiten an ihren Investitionen festhalten, rät der Fondsanbieter Danske Invest. "Will man als Anleger erfolgreich sein, ist es wichtig, sich über Emotionen wie Angst und Gier hinwegzusetzen und Vernunft walten zu lassen – und zwar unabhängig davon, ob die Märkte steigen oder fallen", sagt Tine Choi, Chefstrategin von Danske Invest. Als die Märkte in den vergangenen Wochen stärker schwankten als in den Monaten zuvor, seien viele Anleger in Panik geraten und hätte ihre Positionen vorschnell abgestoßen. "So etwas verschlimmert die Entwicklung nur noch weiter", warnt Choi.

Vor lauter Angst vergessen Anleger oft, den Hintergrund einer Korrektur am Aktienmarkt zu ermitteln, stellt die Strategin fest. "Zudem vergessen sie zugleich die ursprüngliche Strategie, die sie zum Kauf einer Aktienanlage bewogen hat." Und nicht zuletzt bleibe auch eine Strategie für die Rückkehr an den Markt in solchen Phasen der Angst oft auf der Strecke. 

Keep calm and carry on
Indes zeige die Erfahrung aus der Vergangenheit, dass Aktien auf längere Sicht stets eine positive Rendite erzielen und in der Regel auch die Verluste nach einem Kursrückgang relativ schnell aufholen. Deshalb sei es ratsam, auch während Börsenkorrekturen die Ruhe zu bewahren und an seiner Strategie festzuhalten, sagt Choi. (fp)