Bei Union Investment gibt es einen Top-Personalie im Führungszirkel: Andreas Zubrod, Mitglied des Vorstands der Union Asset Management Holding AG und dort für die Ressorts Recht, Finanzen und Steuern verantwortlich, hat sich aus persönlichen Gründen entschieden, das Unternehmen zum Jahresende zu verlassen. Zubrod legt sein Amt per 31. Dezember 2018 nieder, um sich "neuen beruflichen Herausforderungen" zu stellen, wie es heißt. Ab 2019 wird der promovierte Jurist Partner für Asset Management im Advisory bei KPMG.

Der 45-Jährige trat im Januar 2002 in die Union Investment Gruppe ein und wurde zum 1. Juni 2014 in den Vorstand der Union Asset Management Holding berufen. Als Finanzvorstand zeichnete Zubrod verantwortlich für das Controlling der Unternehmensgruppe sowie den Bereich Rechnungswesen, Steuern und Finanzen. Zudem verantwortete er zuletzt die Bereiche Legal & Compliance sowie Investmentanalyse & -controlling.

Bis zur Berufung eines Nachfolgers werden die Aufgaben Zubrods durch andere Mitglieder des Vorstands übernommen. (aa)