Christoph Schumacher wird Anfang Juni die Leitung des Immobilienarms Global Real Estate der Credit Suisse Asset Management übernehmen. Er löst damit Beat Schwab ab, der den Bereich auf Interimsbasis leitete und Credit Suisse Mitte 2017 verlassen wird.

Schumacher wird in seiner Funktion die drei Geschäftsfelder der Credit Suisse Real Estate führen: Real Estate Switzerland unter der Leitung von Raymond Rüttimann, Real Estate International unter der Leitung von Francisca Fariña Fischer und Real Estate Mandates & Advisory unter der Leitung von Daniel Tochtermann.

Union Investment verliert Immobilienprofi
Seit März 2011 war Schumacher als Geschäftsführer bei der Union Investment Institutional Property in Deutschland tätig. Dort war er verantwortlich für das institutionelle Geschäft und Mitglied des Real Estate Investment Committee von Union Investment. Seit Januar 2016 ist er Sprecher des Vorstands der Region Nord des Zentralen Immobilien Ausschusses.

Von 2005 bis 2011 arbeitete Christoph Schumacher bei Generali Real Estate in Köln, Luxemburg und Paris, davor war er als Anwalt bei Linklaters in Berlin und London tätig. Von 2000 bis Ende 2001 war er persönlicher Berater/Office Manager des Finanzministers in Berlin. (cf)