Die Augsburger Patrizia Immobilien hat die Stelle eines European Head of Real Estate Development neu geschaffen und diese an Johannes Haug übertragen. Ab Juni soll Haug eine europaweite Projektentwicklungsplattform, die in allen wichtigen europäischen Märkten Neubauprojekte sämtlicher Nutzungsarten entwickelt, aufbauen.

Haug kommt von Pembroke Real Estate, wo er als Global Head of Acquisitions elf Jahre lang die  weltweiten Akquisitions- und Dispositionsaktivitäten des Unternehmens verantwortete. Davor war er Managing Director und Vorstandsmitglied der Deka Immobilien Investment in Frankfurt. Zuvor verantwortete er für die Hines Immobilien unter anderem die Entwicklung des Main Towers in Frankfurt und einer mehr als 46.000 Quadratmeter großen gemischt genutzten Projektentwicklung in Berlin.

Haug verfügt über Abschlüsse in Architektur der Universität Stuttgart, des Virginia Polytechnic Institute und der State University. Zudem erwarb er einen MBA in Business Administration von der Darden Graduate School of Business an der Universität von Virginia. (cf)