Christian Nuschele wird ab sofort die österreichische Vertriebsdirektion von Standard Life leiten. Er übernimmt damit von Bernhard Fasching, der das Unternehmen laut Standard Life verlassen wird. Damit verliert die Assekuranz einen wichtigen Branchenkenner, denn Fasching war maßgeblich am Auf- und Ausbau der österreichischen Vertriebsdirektion beteiligt. Der 42-jährige Nuschele ist als Head of Sales bereits für den Vertrieb der deutschen Niederlassung zuständig und wird nun für die gesamten Vertriebsaktivitäten des britischen Lebensversicherers in Deutschland und Österreich verantwortlich sein.

Der neue Mann an der Spitze von Standard Life Österreich begann seine Karriere 1996 als Kundenberater bei der Sparkasse Ostallgäu. Ab 2002 war er dort als Spezialist für die betriebliche Altersversorgung tätig. 2006 stieg der gebürtige Allgäuer bei Standard Life in Frankfurt ein, wo er als Sales Consultant zuerst die Vertriebsregion München betreute und ausbaute. 2011 übernahm er als Area Manager die Leitung der Vertriebsregion Süd. Seit 2012 zeichnet Nuschele als Retail Sales Manager für den gesamten Maklervertrieb von Standard Life Deutschland verantwortlich. Im September 2016 übernahm er schließlich die Rolle des Head of Sales.

Obwohl der Vertrieb künftig über Deutschland gesteuert wird, bleibe Österreich ein wichtiger Markt für den britischen Versicherer, betont Nuschele: "Österreich ist ein sehr wichtiger Markt für Standard Life. Dass österreichische Vermittler und Kunden gegenüber modernen Vorsorgelösungen sehr aufgeschlossen sind, bedeutet für Standard Life große Chancen. In meiner neuen Position werde ich alles dafür tun, diese Chancen zu nutzen und den Marktanteil von Standard Life in Österreich weiter auszubauen." (cf)