Der Aufsichtsrat der Raiffeisen Bank International (RBI) hat Lukasz Januszewski in den Vorstand der RBI berufen. Er übernimmt die Verantwortung für den Bereich Markets und folgt somit Klemens Breuer, der die Bank Ende Oktober 2017 verlassen hat. Breuer wechselte seinerseits im November zum Bankhaus Lampe. Neben dem Bereich Market hatte er auch die Retail-Agenden inne. Diese wurden bereits im Dezember an Andrii Stepanenko übertragen.

Der neue Mann im RBI-Vorstand Januszewski ist zurzeit Mitglied des Vorstands der Raiffeisen Bank Polska und dort für den Bereich Markets und Investment Banking verantwortlich. Die Karriere des Betriebswirtes innerhalb der RBI-Gruppe begann bereits 1998 im Treasury der Raiffeisen Bank Polska. Es folgten Führungspositionen im Bereich Capital Markets. Seit 2007 ist er in seiner derzeitigen Funktion tätig.

"Ich freue mich, dass wir das Vorstandsteam der RBI mit einem erfahrenen Kapitalmarktexperten aus unserem Bankennetzwerk komplettieren können. Die CEE-Kompetenz im Führungsteam wird damit weiter verbreitert", sagte Erwin Hameseder, Aufsichtsratspräsident der RBI.

Der Vorstand der RBI besteht somit zukünftig aus Johann Strobl (CEO), Martin Grüll (CFO), Andreas Gschwenter (COO/CIO), Lukasz Januszewski (Markets), Peter Lennkh (Corporate Banking), Hannes Mösenbacher (CRO) und Andrii Stepanenko. (cf)