Die Schoellerbank hat eine Nachfolgeregelung für das scheidende Vorstandsmitglied Heinz Mayer getroffen. Mayer scheidet auf eigenen Wunsch nach 25 Jahren, davon 17 Jahre im Vorstand, aus dem Unternehmen aus (FONDS professionell ONLINE berichtete). Helmut Siegler wird laut der Privatbank in den Vorstand der Unicredit-Bank-Austria-Tochter einziehen und dort für die Services rund um die Vermögensweitergabe, die Nachfolge- und Finanzplanung sowie für Stiftungen verantwortlich sein.

Das neue Gremiumsmitglied ist seit 1993 für die Schoellerbank tätig. Seit dem Jahr 2000 ist er auch in diversen leitenden Funktionen in der Unicredit Bank Austria tätig. Seine bisherige Funktion als Leiter Investment Strategy, Products und Advisory der Unicredit Bank Austria wird der studierte Betriebswirt auch weiterhin ausüben.

Neuer Chief Investment Officer ernannt
Mayers Funktion als Chief Investment Officer der Unicredit Bank Austria und der Schoellerbank übernimmt wiederum Robert Karas (im Bild rechts), der auch weiterhin seine bisherige Tätigkeit als Leiter des Schoellerbank Asset Managements ausüben wird.
 
Karas ist seit 2007 in der Schoellerbank tätig und verantwortet seit 2011 das Asset Management. Er begann seine Investmentkarriere im Jahr 1990 als einer der ersten Market Maker der Österreichischen Termin- und Optionenbörse (ÖTOB) für die damalige Schoeller & Co. Bank. (cf)