Das Schweizer Fondshaus Lombard Odier Investment Managers stärkt seinen Vertrieb in Europa und hat dazu die Stelle eines Leiters Drittvertrieb neu geschaffen. Ab Juni wird Martin Thommen diese Funktion übernehmen.

Thommen war zuvor als Leiter des Wealth Managements und des Personal-Banking-Vertriebs Schweiz bei UBS Asset Management tätig. Über mehr als 30 Jahre hat er bei der UBS eine Vielzahl an Managementpositionen bekleidet, darunter auch im Drittvertrieb für UBS Asset Management. Bis vor kurzem war er zudem Mitglied des Vorstandes der Swiss Funds & Asset Management Association SFAMA, die er zwischen 2009 und 2014 als Präsident führte.

Carolina Minio-Paluello, Globale Leiterin Sales und Solutions bei Lombard Odier IM, kommentierte die Neueinstellung: "In den vergangenen zwölf Monaten haben wir uns im Bereich Vertrieb und Marketing neu positioniert, um unseren Kunden einen stärker auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen und lösungsbasierten Ansatz anzubieten. Dabei haben wir in unsere Lösungs- und Vertriebsteams investiert, um unsere Fähigkeiten in den Kernmärkten zu verstärken und unseren Kunden einen besseren Service bieten zu können." (cf)