HSBC Deutschland beruft zum 1. Juni 2017 Henry Werkmeister zum Head of Institutional Sales. Werkmeister kommt von der Citigroup, wo er seit 2012 als Head of Sales Germany das Fixed-Income-Geschäft für institutionelle Kunden leitete. Er startete seine Karriere bei der Deutsche Bank AG. Werkmeister übernimmt die Position von Bernd Stotzka (Bild), der die Bank per Ende Juni 2017 in den Ruhestand verlässt.

Stotzka war laut Unternehmensangaben in den 13 Jahren bei HSBC maßgeblich dafür verantwortlich, dass sich HSBC Deutschland zu einem führenden Anbieter von Fixed-Income-Produkten und -Lösungen für institutionelle Investoren in Deutschland und Österreich etabliert hat, ausgezeichnet unter anderem durch die repräsentative Greenwich Studie 2016. "Hierbei belegte HSBC in Deutschland und Österreich Platz eins im Greenwich Quality Index für Service und Kundenzufriedenheit in Fixed Income und gehört zu den Top-Drei-Banken gemessen an den Marktanteilen", betont HSBC in einer Aussendung.

Laut Jan Wilmanns, Bereichsvorstand für Global Markets bei HSBC Deutschland, soll Werkmeister als "ausgewiesener Fixed-Income-Experte mit ausgezeichneten Kundenkontakten und langjähriger Beziehungen zu institutionellen Investoren" die eigenen Marktanteile in Deutschland weiter steigern. (aa)