Simone Lassner-Klein übernimmt im Bankhaus Spängler die Leitung des Teams "Professional Clients", in dem die Betreuung von Family Offices und externen Vermögensverwaltern zusammengefasst wird. Sie wird neben Österreich insbesondere auch für den deutschen Markt verantwortlich sein. Das Bankhaus Spängler ist die älteste Privatbank Österreichs. Aktuell sind an insgesamt elf Standorten mehr als 250 Mitarbeiter beschäftigt. Das Kundenvolumen an Einlagen, Krediten und Wertpapieren beträgt laut eigenen Angaben rund zehn Milliarden Euro.

Mit Lassner-Klein gewinnt Spängler eine erfahrene Expertin im Bereich der Vermögensverwaltung. Nach ihrem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Innsbruck mit den Schwerpunkten Banking and Finance sowie betriebliche Finanzwirtschaft war die gebürtige Linzerin in verschiedenen Institutionen der Bank- und Vermögensverwaltungsbranche tätig. Seit 2008 war sie bei Feri in Österreich angestellt. Dort sie seit 2016 die Position der Niederlassungsleiterin für das institutionelle Geschäft in Österreich inne. (cf)