Matthias Lassacher hat im Bankhaus Spängler die Leitung der Region Pinzgau übernommen. In dieser Position zählen unter anderem die strategische Weiterentwicklung der Region, die Leitung der Filialen Zell am See und Kaprun sowie die Betreuung vermögender Privatkunden und Familienunternehmen zu seinen Aufgaben. Das Bankhaus Spängler ist die älteste Privatbank Österreichs, aktuell sind an insgesamt elf Standorten mehr als 250 Mitarbeiter beschäftigt. Das Kundenvolumen an Einlagen, Krediten und Wertpapieren beträgt laut eigenen Angaben rund 9,5 Milliarden Euro.

Lassacher trat nach dem Abschluss seines Studiums der Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftspädagogik an der Universität Innsbruck direkt ins Bankwesen ein. Der Salzburger war über mehrere Jahre in der Salzburger Sparkasse tätig, wo er vor seinem Wechsel ins Bankhaus Spängler das Beratungszentrum Kommerz in Zell am See in leitender Funktion verantwortete. Nun soll er den erfolgreichen Weg des Bankhaus Spängler in der Region Pinzgau weiter fortsetzen. (cf)