Der globale Investmentmanager Pimco hat eine spezielle Plattform für Anlagen im Bereich Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (Environmental, Social and Governance, kurz: ESG) ins Leben gerufen. Diese soll nachhaltigkeitsbewussten Anlegern zukünftig eine breite Palette von festverzinslichen Lösungen bieten.

Zusammen mit dem neuen Projekt hat die Allianz-Tochter auch gleich einen neuen Fonds aufgelegt: Der Pimco GIS Global Bond ESG Fund investiert in ein Spektrum von Staats- und Investment-Grade-Unternehmensanleihen aus aller Welt. Ziel des Fonds ist die Maximierung der Gesamtrendite, wobei Emittenten mit ESG-Praktiken bevorzugt werden sowie solche, die an der Verbesserung dieser Kriterien arbeiten.

Verwaltet wird der Fonds von einem Team unter der Führung von Andrew Balls, Managing Director und CIO des Bereichs Global Fixed Income, sowie von Alex Struc, Portfoliomanager und Co-Leiter der ESG-Initiative bei Pimco.



Drei wesentliche Säulen
Die ESG-Lösungen umfassen im Wesentlichen die drei Elemente Ausschluss, Bewertung und Engagement. Unternehmen mit Geschäftspraktiken, die den Nachhaltigkeitsprinzipien zuwiderlaufen, werden aus den ESG-Portfolios von Pimco ausgeschlossen. Die Emittenten werden anhand ihrer ESG-Eigenschaften bewertet. Ein entscheidendes Merkmal ist, dass das Team darüber hinaus mit diesen Emittenten in Kontakt steht und sie dazu anregt, ihre ESG-Praktiken zu verbessern, um so langfristig einen Wandel zu unterstützen.

Der neue Chef der Initiative zeigt sich von dem Projekt überzeugt: "Vielen Anlegern reicht es nicht mehr aus, unerwünschte Anlagekategorien herauszufiltern. Sie möchten mit ihren Anlagen einen weltweiten Wandel unterstützen. Unsere ESG-Plattform bietet Investoren diese Möglichkeit, ohne Abstriche bei der Rendite", wird Balls in einer Pressemitteilung zitiert.

Bereits zwei ESG-Fonds in den USA im Sortiment
Pimco hat in der Vergangenheit bereits zwei ESG-Fonds in den USA aufgelegt. Diese wurden zugleich auch modifiziert, um eine größere Zahl der genannten Nachhaltigkeitsprinzipien beim Anlageprozess zu berücksichtigen. Das Team wird wiederum von Scott Mather, Managing Director und CIO für US-Kern-Anleihen-Strategien, sowie von Alex Struc geleitet. (cf)